Crash-Kurs Schlagfertigkeit: Schnell schlagfertig werden

Ist Dir die passende Erwiderung auf einen verbalen Angriff, einen Scherz oder eine provokante Bemerkung wieder mal zu spät eingefallen? Ärgerst Du Dich jetzt darüber, dass Du nicht schlagfertiger reagiert hast? Dann bist du hier richtig, denn Schlagfertigkeit lässt sich trainieren.

Ich zeige Dir, wie Du mit Schlagfertigkeit Deine Kommunikationsfähigkeit deutlich verbesserst und verrate Dir Techniken, mit denen Du die passende Erwiderung immer parat hast. So kannst Du in Gesprächen einfach schneller reagieren. Let’s go!

schlagfertigkeit-lernen

Schlagfertigkeit trainieren: 3 Tipps für bessere Rhetorik und mehr Selbstsicherheit

Auf geht's mit der Schlagfertigkeit

Das ist er nun, der Crash-Kurs zur Schlagfertigkeit. Sicher hast Du Dir schon manchmal gewünscht: Ach, wäre ich doch nur ein wenig schlagfertiger, wenn es darauf ankommt. Was Dir bisher vielleicht nicht klar geworden ist: Schlagfertigkeit kannst Du trainieren und üben. Dazu musst Du nur wissen, was tatsächlich hinter dieser Fähigkeit steckt, die Dir im Job so vieles einfacher macht. Genau dieses Wissen gebe ich Dir in diesem Artikel.

So arbeitest Du optimal mit dem Schlagfertigkeits-Artikel

Nachdem Du diesen Artikel gründlich durchgearbeitet hast, wirst zu in jedem Fall schlagfertiger sein als zuvor. Dir werden Techniken und Methoden begegnen, die Du im beruflichen und im privaten Alltag sofort anwenden kannst. Im Nu gibst Du schnellere, bessere, witzigere oder schlagkräftigere Antworten auf Argumente, Angriffe oder Scherze.

Wenn Du ein schüchterner und zurückhaltender Mensch bist, dem nie die passende Antwort einfällt, dann macht dieser Crash-Kurs aus Dir natürlich keinen Meister der Schlagfertigkeit. Aber vielleicht findest Du Gefallen daran, jede Gesprächsrunde mit ein oder zwei Sätzen zur Begeisterung zu bringen. Wenn Du jeden Menschen für Dich gewinnen willst, dann helfe ich Dir gern im Coaching. Klick auf den Banner für ein unverbindliches, persönliches Kennenlernen-Telefonat:

cta-kennenlern-call

Betrachte diesen Crash-Kurs als Startpunkt in Sachen Schlagfertigkeit, freue Dich über Deine Fortschritte und bleibe anschließend in jedem Fall am Ball. Wenn Du nicht frühzeitig aufgibst, dann wirst Du keine Probleme damit haben, im Laufe der Zeit immer schlagfertiger zu werden.

Jetzt helfe ich Dir erstmal, ein Gespür dafür zu entwickeln, wie Du mehr Schlagfertigkeit aufbaust. Darüber hinaus verrate ich Dir geheime Strategien, die schlagfertige Reaktionen auch dann vortäuschen, wenn Dir gerade einmal überhaupt nichts einfällt. Ich will Dir daher raten, diesen Crash-Kurs in aller Ruhe und mit hoher Aufmerksamkeit durchzuarbeiten.

Vier Abschnitte für mehr Schlagfertigkeit

  • Was ist Schlagfertigkeit überhaupt?
  • Wie profitiere ich im Job davon?
  • Mit welchen Strategien und Methoden werde ich wirklich schlagfertiger?
  • Check Square
    Welche Alternativen gibt es zur Schlagfertigkeit, wenn mir mal nichts einfällt oder ich einen Vorgesetzten durch übermäßige Schlagfertigkeit nicht in Verlegenheit bringen will?

HINWEIS: Ein Fragebogen am Ende dieses Dokumentes hilft Dir dabei, Deine eigene Schlagfähigkeit sofort einzuschätzen.

Was ist Schlagfertigkeit überhaupt?

Schlagfertigkeit lässt sich am ehesten als die Fähigkeit bezeichnen, auf Bemerkungen von andern auf besonders humorvolle, kluge, überzeugende oder auch aggressive Weise zu antworten. In jedem Fall muss eine schlagfertige Antwort aber überraschen und folgt damit dem Grundprinzip des Witzes. Ein Witz amüsiert uns in aller Regel deshalb, weil im Rahmen der Pointe etwas Unerwartetes geschieht. Aus genau dieser Spannung zwischen einer Erwartung und einem überraschenden Ausgang entsteht das, worüber wir lachen müssen. Und genau darum geht es auch bei der Schlagfertigkeit.

Diese spezielle Fähigkeit aus dem Bereich der Kommunikation ist vor allem dann wichtig, wenn Du angegriffen, vorgeführt, bloßgestellt oder unberechtigt kritisiert wirst. Im Kreise Deiner Freunde oder Familienmitglieder und innerhalb von lockeren und entspannten Gesprächen fällt es Dir wahrscheinlich nicht sonderlich schwer, die ganze Runde mit einem witzigen Spruch oder einer einfallsreichen Erwiderung zum Lachen zu bringen. Wirst Du allerdings im Job mit einer eher unangenehmen Verbalattacke konfrontiert und sollst in dieser Situation angemessen reagieren, dann fehlt Dir wahrscheinlich häufig die passende Antwort und Du bleibst eine originelle Reaktion schuldig.

Was Schlagfertigkeit bewirken kann

Schlagfertige Antworten können eine ganze Menge bewirken. Sie nehmen dem Angreifer den Wind aus den Segeln. Du selbst wirkst dagegen souverän, überlegen und selbstsicher. Der größte Gegner der Schlagfertigkeit ist dabei die Angst. Wenn Du vor einer passenden Antwort aus lauter Sorge, vielleicht etwas Falsches zu sagen, zu lange nachdenkst und überlegst, dann lässt Du Dir die Gelegenheit zu einer schlagfertigen Antwort entgehen. Entweder nutzt dann eine andere Person die Chance, sich selbst durch eine schlagfertige Replik in ein gutes Licht zu rücken oder die Situation geht vorüber, ohne dass es zu einer Erwiderung kommt.

Schlagfertigkeit ist in vielen Fällen die optimale Reaktion auf einen Angriff oder einen Scherz, der auf Deine Kosten geht. Deshalb verstärkt sich das lästige und hinderliche Angstgefühl bei vielen Menschen zusätzlich. Die erste Voraussetzung, um überhaupt schlagfertig sein zu können: Lass Dich auf das Risiko ein, ruhig auch einmal mit einer schnellen Antwort auf die Nase zu fallen und bemühe Dich darum, dass Dich ein gewisses Maß an Angst nicht davon abhält, schlagfertig zu antworten.

Was bringt Dir Schlagfertigkeit im Job?

Eines sollten wir vorab kurz betrachten: Schlagfertigkeit im Job ist ein zweischneidiges Schwert. Wenn Du es Dir nämlich zur Gewohnheit machst, jede Arbeitsanweisung, jede sanfte Kritik und jeden handfesten Vorwurf grundsätzlich mit einer launigen und lustigen Antwort zu quittieren, dann entwickelst Du Dich nicht nur schnell zur Nervensäge, sondern machst Dich beim Chef innerhalb kürzester Zeit sehr unbeliebt. Trotz aller Frechheit, die zur Schlagfertigkeit gehört, gilt also trotzdem, dass ein gewisses Maß an Fingerspitzengefühl nicht schadet.

Das vorausgesetzt, gilt außerdem: Wenn Du darauf achtest, die Regeln und Grenzen der Höflichkeit nicht allzu offensichtlich zu verletzen, dann kann Schlagfertigkeit für Deine Karriere eine ganze Menge bewirken. Sie zeigt nämlich vor allem, dass Du es verstehst, Deine Intelligenz einzusetzen, dass Du schnell und entschlossen bist, dass Du kreativ mit Sprache umgehen kannst und dass Du Dich zu wehren weißt, wenn es darauf ankommt. Du bist ein Alpha-Männchen oder Weibchen.

Grundsätzlich hilft Dir Schlagfertigkeit im beruflichen Bereich vor allem dabei, ungerechte Angriffe abzuwehren, Deine Position in der Gruppe zu behaupten und anderen zu zeigen, dass Du durchaus weißt, wie Du Deine Meinung selbst in hitzigen Kontroversen vertreten kannst, ohne aggressiv zu werden. Schlagfertigkeit hat dabei immer mit Humor und mit Sprachgefühl zu tun. Dabei beschränkt sich die Kunst der schnellen und originellen Antwort keineswegs auf Auseinandersetzungen und Diskussionen.

Schlagfertigkeit kannst Du auch ganz hervorragend einsetzen, um unangenehme Situationen abzumildern oder um peinliches Schweigen zu unterbrechen. Du siehst: Es gibt im Job viele verschiedene Gelegenheiten, in denen Du mit Schlagfertigkeit punkten kannst. Es lohnt sich also, Deine Fähigkeiten in diesem Bereich zu verbessern und genau dabei werden Dich die nächsten Abschnitte tatkräftig unterstützen.

4 Techniken um sofort schlagfertig zu ​wirken

Im Idealfall wirkt Schlagfertigkeit so, als würden Dir die originellsten, klügsten und witzigsten Antworten wirklich in dem Moment einfallen, in denen Du sie äußerst. Geh allerdings mal davon aus, dass sich schlagfertige Menschen akribisch auf Situationen vorbereiten, in denen es erforderlich ist, schlagfertig zu reagieren.

Ein prominentes Beispiel ist der berühmt-berüchtigte Politiker Franz Josef Strauß. Dieser galt als besonders schlagfertig und viele politische Gegner, Journalisten und anderen Menschen empfanden regelrechte Angst vor dem bayerischen Urgestein. Was dabei die wenigsten wissen: Strauß legte sich im Vorfeld von wichtigen Auftritten originelle Erwiderungen auf mögliche Störungen, Zwischenrufe oder Einwände planmäßig zurecht. Und nicht nur das: Er war regelrecht enttäuscht, wenn die erwartete Störung ausblieb und er seine „schlagfertige“ Erwiderung nicht anbringen konnte.

1. Schlagfertigkeits-Technik: Wissen und Sprachgefühl

Schlagfertigkeit beruht zum einen auf einem möglichst tiefen Wissen in Deinem Themengebiet und zum anderen auf einem ausgeprägten Sprachgefühl. Das Wissen ermöglicht Dir in jeder Gesprächssituation den Zugriff auf einen großen Schatz an Anregungen, Beispielen und Erwiderungen. Das Sprachgefühl sorgt dafür, dass es Dir problemlos gelingt, Deine Repliken in die passenden Formulierungen zu kleiden.

Beides kannst Du am besten durch regelmäßiges Lesen trainieren. Wenn Du viel liest, erwirbst Du damit nicht nur eine fundierte Basis an Wissen, sondern verbesserst auch Deinen Umgang mit Sprache. Außerdem macht das Lesen Spaß und erweitert stetig Deinen Horizont. Du brauchst nicht zwingend ein riesen Allgemeinwissen. Werde Experte in Deiner Nische und wachse mit der Schlagfertigkeit von dort aus.

2. Schlagfertigkeits-Technik: Humor als Allzweckwaffe

Neben einem fundierten Wissen und einem guten Gespür für Sprache lebt die Schlagfertigkeit vor allem auch vom Humor. Es sind gerade die witzigen Kommentare und Anmerkungen, mit denen Du die größte Wirkung erzielen kannst. Humor basiert dabei übrigens in den meisten Fällen auf Überraschung. Unerwartete Erwiderungen bringen die meisten Menschen spontan zum Lachen und ziehen die Zuhörer auf Deine Seite. Mache Dir daher einmal bewusst, dass ein guter Humor in Bezug auf Deine Schlagfertigkeit eine wirksame Hilfe darstellt.

Achte jeden Tag darauf, was Dich selbst zum Lachen bringt und worauf andere Menschen vergnügt reagieren. Schreibe es auf, damit Du es nicht vergisst. Die aus diesen Beobachtungen gewonnenen Erkenntnisse kannst Du sehr gut in vielen Situationen anwenden. Diese Standardsituationen zu meistern, sorgt insgesamt dafür, dass Du schlagfertiger wirkst.

Welche typischen Situationen sind es bei Dir, die immer wiederkehren? Und merke: Nicht jeder spitze Kommentar von jemand anderem, geschieht in böser Absicht. Deswegen trainiere Deine Selbstironie. Nimm Dich nicht zu ernst. Das Leben ist viel zu kurz.

Ich mach Dich schlagfertig. Meld Dich für ein unverbindliches und kostenfreies Kennenlernen:

cta-kennenlern-call

3. Schlagfertigkeits-Technik: Freies Assoziieren

Unter Assoziationen kannst Du Dir Gedankenverbindungen vorstellen, die Dir in den Sinn kommen, ohne dass Du Dich dafür sonderlich anstrengen musst. Genau diese Verbindungen sind es, die Schlagfertigkeit ausmachen. Wenn Du nämlich erst langwierig über eine passende Antwort auf ein Argument, einen Angriff oder einen Scherz nachdenken musst, hast Du die Chance auf eine spontane und schlagfertige Replik bereits verspielt.

Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass Du Dir die Erlaubnis zur freien Assoziation am Anfang bewusst erteilen musst. Je häufiger Du Dich dann damit beschäftigst, zu bestimmten Begriffen alles zu formulieren, was Dir in den Sinn kommt, desto natürlicher und vorteilhafter entwickelt sich auch Deine Schlagfertigkeit. Beginne mit einfachen Übungen, in denen Du einfach alles, was Dir zu bestimmten Wörtern einfällt, frei vor Dir selbst äußerst – andere müssen hierzu nicht anwesend sein und stören anfangs eher. Verwende Begriffe, auf die Du beim Lesen, beim Fernsehen, im Internet oder bei anderen Gelegenheiten stößt.

Du kannst Assoziationsübungen auch gut mit einer anderen Person durchführen. Bitte diese, Dir beliebige Stichworte zuzurufen, auf die Du dann innerhalb einer begrenzten Zeit alles aussprichst, was Dir gerade durch den Kopf geht. Auch wenn sich Dir die Wirkung dieser Assoziationsübung vielleicht nicht sofort erschließt: In Bezug auf Deine Schlagfertigkeit wirst Du bei regelmäßiger Ausführung sehr schnell positive Ergebnisse bemerken. Sehr zu empfehlen ist auch mal ein Kurs in Sachen Impro-Theater und die Bücher von Keith Johnstone über Theaterspiele und Improvisation.

schlagfertigkeit-und-improvisation

4. Schlagfertigkeits-Technik: Fragen statt Antworten

Mach es Dir zur Angewohnheit, zu beobachten, wodurch sich schlagfertige Antworten und Erwiderungen in vielen Fällen auszeichnen. Du wirst immer wieder feststellen, dass sich bestimmte Muster wiederholen. Eins dieser Muster ist schlicht und einfach: Fragen. Das ist alles andere als ein Zufall. Techniken, bei denen Du mit einer Frage statt einer Antwort reagierst, gehören zum festen Repertoire von schlagfertigen Personen.

Hierbei gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, die Du unterscheiden solltest. Da ist zum einen die Frage, die vorrangig dem Zweck dient, Zeit zu gewinnen, um ein wenig länger über eine schlagfertige Erwiderung nachdenken zu können. Du kannst dabei zum Beispiel so tun, als hättest Du die Aussage Deines Gegenübers nicht richtig verstanden. Du gewinnst damit übrigens nicht nur Zeit, sondern schaffst auch ein gewisses Maß an Distanz.

Zum anderen gibt es aber auch Fragen, die selbst bereits eine schlagfertige Erwiderung bilden. Eine einfache Übung in diesem Zusammenhang besteht darin, dass Du Dir in einem kontroversen Gespräch vornimmst, überwiegend mit Fragen zu reagieren. Du wirst schnell feststellen, dass es auf diese Weise viel einfacher wird, schnell zu einer schlagfertigen Antwort zu kommen.

Alternativen zur Schlagfertigkeit

Wenn Du Dich mit der Schlagfertigkeit eher schwer tust, wirst Du Dich immer wieder fragen, ob es eigentlich keine Alternativen zu dieser rhetorischen Fähigkeit gibt. Eine solche Möglichkeit besteht darin, für jede potenziell denkbare Situation immer den passenden Spruch auswendig zu lernen.

Problematisch ist dabei allerdings nicht nur die Fülle der zu lernenden Reaktionen, sondern auch die Tatsache, dass solche Antworten häufig unnatürlich und gelernt wirken, anstatt sich leicht und locker in ein Gespräch einzufügen. Wenn Du allerdings erstmal einen großen Schatz aufgebaut hast, ist diese Alternative nicht verkehrt. Bis dahin trainiere z.B. auch, nicht abzuwarten und immer zu reagieren, sondern zu agieren und auf spielerische Weise die Schlagfertigkeit von anderen herauszufordern. Dadurch lernst Du viel und es macht Spaß.

Sollte Dir das dennoch nicht liegen, gibt es tatsächlich eine wirksame Alternative, die Du anwenden kannst, um in heiklen Gesprächssituationen oder im Falle von verbalen Angriffen zumindest Schadensbegrenzung zu betreiben. Die Lösung lautet: Schweigen. Wenn Du nämlich gar nicht auf eine Attacke oder eine Frechheit antwortest, dann lässt Du einen Teil der damit verbundenen Wirkung einfach ins Leere laufen. Schweigen heißt hier nicht Zustimmung. Gepaart mit einer betont gelangweilten Körperhaltung, einem frechen Grinsen oder vielleicht sogar einem besonders freundlichen Lächeln sorgst Du zumindest für Irritation und machst deutlich, dass Du kein geeignetes Opfer für verbale Schläge bist.

So trainierst Du Deine Schlagfertigkeit

Wenn Du ein guter Skifahrer, ein begnadeter Musiker oder ein erfolgreicher Online-Gamer werden willst, dann weißt Du wahrscheinlich ziemlich genau, was Du dazu tun musst: Üben. Üben. Üben. Ja, ich weiß. Es wäre schöner, wenn es einfach eine Checkliste gäbe, die Du abhaken kannst. Aber die gibt es nicht. Konzentriertes Üben in ähnlichen Situationen macht Dich hingegen schnell zum Experten in solchen Momenten.

Ja, es gibt in Sachen Schlagfertigkeit Naturtalente, die scheinbar ohne die geringste Anstrengung und vor allem ohne jedes Training Höchstleistungen erreichen. Aber wenn Du hinter die Kulissen schaust, wirst Du in mehr als 90% der Fälle feststellen: Die sind einfach nur extrem früh durch Eltern oder andere soziale Bezugspersonen günstig geprägt worden. Sie haben einfach früher angefangen, schlagfertige Menschen zu modellieren. Mit Disziplin und regelmäßigem Training kannst Du genau das aber auch erreichen, was den „Talentierten“ bereits in die Wiege gelegt wurde.

An dieser Stelle komme ich zu einem riesigen Vorteil in Sachen Schlagfertigkeit. Egal wie schüchtern Du bist: Du kannst Deine Fähigkeiten in diesem Bereich annähernd in jeder Situation trainieren. Nicht öffentlich, sondern einfach in Deinem Kopf. Wenn Du jeden Versuch schlagfertig zu sein, immer direkt aussprechen würdest, dann würdest Du Deiner Umgebung sehr schnell auf die Nerven gehen. Übe Schlagfertigkeit deshalb erstmal sowohl im privaten als auch im beruflichen Rahmen gedanklich bis Du über Dich selbst schmunzeln musst.

Nutze die alltägliche Einkaufstour, das Fernsehprogramm, gesellschaftliche Anlässe, Meetings und zahlreiche andere Gelegenheiten, um Dir originelle und witzige Antworten auf alle möglichen Aussagen einfallen zu lassen. Du wirst sehr schnell erste Fortschritte bemerken und kannst schon bald dazu übergehen, die ein oder andere schlagfertige Antwort auch laut zu äußern.

Übung für mehr Schlagfertigkeit

Wenn Du auf der Suche nach ein paar Übungsbeispielen bist, dann schau Dir doch einmal die folgenden Sätze an. Stell Dir einfach vor, jemand würde sie zu Dir sagen und mache Dir Gedanken über eine möglichst originelle, witzige und schlagfertige Antwort. Viel Spaß bei dieser Übung:

  • Musst Du immer den Chef spielen?
  • Du bist ein schlechter Redner.
  • Man hört eine Menge Beschwerden über Dich.
  • Ich weiß nicht, wieso Du hier angestellt wurdest.
  • Bist Du eigentlich sicher, dass Du noch mal als Mann geboren werden willst?
  • Du sprichst aber ganz schön laut.
  • Du hast eine unleserliche Handschrift.
  • Ein Tipp für Dich: Erst das Gehirn einschalten und dann reden.
  • Das gehört doch wohl zur Allgemeinbildung.
  • Viele in der Firma glauben ja, Du könntest mehr leisten. Ich denke das nicht.

Selbsttest für Schlagfertigkeit

Abschließend habe ich einige Fragen für Dich zusammengestellt, die Dir dabei helfen, Deinen aktuellen Status in Sachen Schlagfertigkeit selbst besser einzuschätzen. Beantworte die einzelnen Fragen der Reihe nach so ehrlich wie möglich. 

Schlagfertigkeit-Selbsttest: Der Fragebogen

  • Wie schlagfertig schätzt Du Dich selbst auf einer Skala von 1 bis 5 ein? 1 Steht hierbei für gar nicht schlagfertig und 5 für sehr schlagfertig.
  • Welche Eigenschaften sind nach Deiner Überzeugung die wichtigsten Voraussetzungen für Schlagfertigkeit? Du kannst hier auch gerne mehrere Antworten geben, wie z.B. Tempo, Humor, Intelligenz, Mut und Empathie
  • Glaubst Du, dass Du im Beruf von mehr Schlagfertigkeit profitieren würdest? Wenn ja, dann schreibe bis zu drei konkrete Vorteile auf, die damit verbunden wären.
  • Kommt es vor, dass Dir in einer Situation selbst nicht die passende Antwort einfällt, Du aber wenige Minuten später genau wüsstest, wie die optimale Reaktion ausgesehen hätte?
  • Question Square
    Auf welche Situationen würdest Du gerne mit mehr Schlagfertigkeit reagieren können? z.B. Kritik an Deiner Person, Kritik an Deiner Arbeit, Scherze auf Deine Kosten, verbale Angriffe gegen Dich, unsachliche Diskussionsbeiträge
  • Glaubst Du, dass Du Deine Schlagfertigkeit trainieren kannst? "Ja, mit entsprechender Anleitung" oder "Nein, Schlagfertigkeit ist ein angeborenes Talent"

Zwischenfazit zur Schlagfertigkeit

Herzlichen Glückwunsch, Du hast den Crash-Kurs zum Thema Schlagfertigkeit durchgearbeitet und damit den Grundstein dafür gelegt, dass Du künftig in vielen Situationen schneller, witziger oder überzeugender reagieren wirst, als bisher. Vielleicht kannst Du es Dir im Augenblick noch nicht vorstellen: Alleine das Lesen dieses Artikels hat Dich bereits schlagfertiger gemacht.

Schau Dir vielleicht jetzt noch einmal die verschiedenen konkreten Strategien zum Thema Schlagfertigkeit an, die ich Dir vorgestellt habe und wirf erneut einen Blick auf die verschiedenen Übungen. 

Je intensiver Du Dich mit dem Thema Schlagfertigkeit beschäftigst, umso besser werden sich Deine Fähigkeiten in diesem Bereich entwickeln. Ich coache regelmäßig Menschen, die schlagfertiger werden wollen. Du willst dazu mehr wissen? Dann nutz jetzt Deine Chance auf einen kostenfreien Kennenlern-Call:

cta-kennenlern-call
Follow by Email
Facebook
LinkedIn
Instagram
SOCIALICON